Jahresbericht des Präsidenten

Im vierten Jahr als Präsident des Gewerbevereins Oftringen, fängt sich der Kreis an zu schliessen. Bereits zum zweiten mal, in meiner Amtszeit, muss ein neues OK für die bevorstehende Gwärbi organisiert und rekrutiert werden.

Um die regionale Zusammenarbeit zu fördern, haben wir die Gewerbevereine Aarburg und Rothrist zum Info-Anlass eingeladen, leider mit mässigem Erfolg.

Einen Termin mit der Gemeinde Oftringen ist bereits gefunden und mögliche Themen in Planung, auf diese Konstruktive Zusammenkunft freue ich mich bereits heute.

 

Rückblick 2014

Die Schweiz holt sechsmal Gold bei Olympia, Deutschland wird Weltmeister und Hollywood trauert um Robin Williams und Philip Seymour Hoffman: Dieses Jahr war voller spektakulärer Momente der Freude, der Trauer und der Veränderung. In unserem Jahresrückblick 2014 nehmen ich Sie mit auf eine Zeitreise durch die wichtigsten Wirtschaftlichen Ereignisse der vergangenen zwölf Monate.

 

Die Erholung setzt sich fort ...

Ende vergangenen Jahres hatten wir festgehalten, dass das Wachstum in Europa gerade rechtzeitig zurückgekehrt ist, um den wachsenden politischen Risiken entgegenzuwirken und die Eurozone zu stabilisieren. Tatsächlich hat der Aufschwung im ersten Quartal weiter an Dynamik gewonnen und sich im zweiten Quartal stabilisiert, bevor er im dritten Quartal möglicherweise auch aufgrund der Sanktionen gegen Russland oder wegen des schwachen Wachstums in China an Dynamik eingebüsst hat. Die Erholung seit der Eurokrise ist dem Exportüberschuss zu verdanken, während die binnenwirtschaftlichen Kräfte sich mehr oder weniger die Waage halten.

 

Auch die Schweiz mit nachlassendem Rückenwind...

Auch in der Schweiz hat sich das Wachstum nach einem recht starken Startquartal abgeschwächt. Verantwortlich hierfür waren eine ganze Reihe negativer globaler Einflussfaktoren, allen voran der schleppende Konjunkturgang im EuroRaum und die geopolitischen Spannungen. Allerdings hat auch die in den vergangenen Jahren starke inländische Nachfrage an Kraft eingebüsst, was mindestens teilweise hausgemachten Faktoren zuzuschreiben war. Der nachlassende Rückenwind der tiefen Zinsen bzw. der Immobilien und Baumärkte sowie der hohen Zuwanderungen werden die Gesamtnachfrage wahrscheinlich über das Jahr 2015 hinaus schmälern. Stark herausgefordert bleibt die Schweizerische Nationalbank. Möglicherweise wird sie sich gezwungen sehen, zusätzliche Massnahmen zur Verteidigung der Kursuntergrenze zu ergreifen, zumal sie wahrscheinlich schon selbst eingesehen hat, dass die Risiken im Zusammenhang mit der Aufblähung der Bilanzsumme begrenzt werden müssen.

 

Aargauischer Gewerbeverband

Die Delegiertenversammlung am 24. April 2014 wurde einmal mehr mit dem anschliessenden Wirtschaftstag in Wettingen abgehalten. Remo Königsdorfer hatte mich zu diesem Spektakel das erste mal begleitet und war begeistert.

Vom 17. bis 21. September 2014 fanden die Berufs-Schweizermeisterschaften in Bern statt. Eindrücklich zeigte sich, dass unser Nachwuchs mit viel Fleiss und Engagement ans Werk ging. Gewonnen haben Sie alle – bis aufs Podest hat es aber nur den Besten der Besten gereicht. Mit 6 Gold, 6 Silber und 9 Bronze-Medaillen ist der Aargau einer der besten Kantone.

Am 16. Oktober 2014 fand im Campussaal in Brugg/Windisch die 14. Delegierten-versammlung statt. Unter dem Motto „Schule trifft Wirtschaft“ referierten Elisabeth Abbassi, Präsidentin Aarg. Lehrerverband und Alfons P. Kaufmann, Arbeitsgruppenleiter Berufsbildung ausführlich zum Aufbau und Partnerschaften.

Die Einladung für die 15. Delegiertenversammlung vom 30. April 2015 wurde bereits verschickt, wir hoffen dieses Jahr auf eine grössere Delegation.

 

Tätigkeiten des Vereins 2014

Nach einem anstrengenden Gwärbi-Jahr konnten alle anstehenden Arbeiten an 5 Vorstandsitzungen, ohne grössere Vorkommnisse erledigt werden. Die Demissionierenden Vorstandmitglieder können leider nicht vollumfänglich ersetzt werden. Gemäss Statuten sind wir aber immer noch im grünen Bereich.

Bereits steht der Termin für die Gwärbi 2016 im Kalender. Um das OK neu zu formieren wurden im Vorfeld, für eine neue Organisation des OK’s, neue Ideen gesammelt und umgesetzt.

 

Besichtigung Kaltbach-Höhle

Am Freitag, 23. Mai 2014 besammelten sich um 18:15 Uhr, 25 Mitglieder beim Gemeindehaus Oftringen. Mit einem Car wurden wir zu den Kaltbachhöhlen nach St. Erhard chauffiert. Nachdem alle die Schutzbekleidung mit „Häubchen“ montiert hatten, nahmen wir in 2 Gruppen das 2.3 Km lange verwinkelten Höhlensystem unter die Füsse und sind an über 100'000 Käselaiben vorbei marschiert. Zirka 6’500 Tonnen Käse werden jährlich im kilometerlangen Sandsteinhöhlen Labyrinth über mehrere Monate sorgfältig gehegt und gepflegt, bevor sie in den Verkauf gelangen.

Im Anschluss konnte bei geselligem beisammen sein, ein ausladendes Käsebuffet und die hervorragende Qualität der verschiedenen Käsesorten genossen werden.

Mit einem sehr interessanter Anlass startete das Jahresprogramm 2014 ins neue Vereinsjahr. Ganz herzlichen Dank für die perfekte Organisation von Thomas Fürst.

 

Val de Travers

In den frühen Morgenstunden des 31. August trafen sich 25 Mitglieder des Gewerbeverein Oftringen zur Vereinsreise, die ins Val de Travers führte. Nach einer gemütlichen Bus-Fahrt und einem ersten Kaffee konnte die Besichtigung der stillgelegten Asphaltminen in Angriff genommen werden. Spannend wurden uns einige Interessante Zahlen und Fakten über die Abbaumethoden und die Herstellung des Asphalts, in der vor rund 30 Jahren stillgelegten Mine präsentiert. In der jüngeren Vergangenheiten, wurde die Mine auch als Drehort aus „Herr der Ringe“ benutzt. Nach der Führung konnten Einheimische Spezialitäten wie die grüne Fee – Absinth, der seinen Ursprung im Val de Travers hat – degustiert werden, bevor im Restaurant „Café de Mines“ den im Asphalt gekochten Schinken zum Mittagessen serviert wurde.

Nach einer kurzen Busfahrt und einem idyllischen Fussmarsch zum Feriendomizil von Christine Jardin wartet ein riesiges Dessertbuffet mit Kaffee und Seitenwagen auf uns.

Ein grosser Dank für den überaus interessanten und gelungenen Event, gehört dem Organisator Urs Wuffli, sowie der Familie Oppliger für den Apéro und Christine und Helmut Jardin für das feine Dessertbuffet.

 

Info Abend

Zum Thema neue Rechnungslegung welche nach einer Übergangsfrist per 1.1.2015 eingeführt wurde haben wir am 23. Oktober 2014 die Gewerbevereine Oftringen, Aarburg und Rothrist eingeladen. Schade haben sich von den Gewerbevereinen Aarburg und Rothrist nur wenige Mitglieder angemeldet. Nichts desto trotz konnten wir pünktlich um 19:00 Uhr mit dem Informationsanlass starten.

Unser Referent, Roger Siegrist von der Firma sifa treuhand ag – aus unseren eigenen Reihen – erläuterte in einem ¾ Stündigen Referat über alle wichtigen Punkte zu diesem Thema. 48 anwesende Personen verfolgten gespannt den Ausführungen des Referenten und der eine oder andere konnte sicher einen wertvollen Tipp mit nach Hause nehmen. Nach einer kurzen Fragerunde wechselten wir zum  Apéro, wo noch ausführlich über dieses und jenes diskutiert wurde.

Speziell bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Roger Siegrist für die spontane Zusage und die Kompetenten Ausführungen.

 

Chäsobe

Der Herbst ist angekommen und mit Riesenschritten nähern wir uns wieder dem Jahresende. Am 15. November 2014 war es dann wieder soweit. Um 18:45 Uhr konnte ich den traditionellen 18. Chäsobe im FC Clubhaus eröffnen. Die Anmeldungen waren dieses Jahr spärlicher eingetroffen als in den Vorjahren. Trotzdem nahmen die 43 anwesenden Personen nach der kurzen Begrüssung die ersten Raclette entgegen und freuten sich auf das immer wieder beliebte Lotto. Nach einer kurzen Verdauungspause konnte unser wohlbekannte Lottier, Urs Wuffli das Zepter übernehmen und führte mit träfen Sprüchen durch den äusserst amüsanten Lottoabend. Viele attraktive Lottopreise konnten auch in diesem Jahr wieder gewonnen werden. So waren, nur um einige Beispiele zu nennen, eine Liebeskind Tasche, diverse Gutscheine und als absoluter Höhepunkt den Gewerbeverein Lebkuchen gespendet von Brigitte  und Ruedi Siegrist, Siegrist Service AG. Der von Marcel Moll gewonnene Lebkuchen konnte sogleich als Dessert verspeist werden. An dieser Stelle danken wir allen Gönner und Sponsoren für die vielen attraktiven Lottopreise. Auch danke ich unserem Lottier Urs Wuffli und allen Beteiligten für die Unterstützung bei den Vorbereitungen und der Durchführung.

 

Weihnachtsaktion

Bereits zum 5. Mal konnten die „Stärne för Oftrige“ ihr weihnächtliches Ambiente in den Strassen von Oftringen verbreiten. Einige Sterne hatten in den letzten Jahren gelitten, so dass Reparaturen unumgänglich wurden. Nach einigen schwierigen Tüftel- und Reparaturstunden mit allerhand .....worten hatten Urs Wuffli und Beat Läubli die defekten Sterne für das montieren freigegeben. Die Montage und Demontage der Sterne ist auch diesmal durch unser Gewerbevereinsmitglied Wisu Amrein ausgeführt worden.

Für die 19 Weihnachtsaktion während der Adventszeit leuchteten wieder alle Sterne und Tannenbäume im gewohnten Glanz.

Das Aufstellen und Abräumen der Tannen wurde durch den Dienstleistungsbetrieb der Gemeinde durchgeführt. Das Montieren und Abräumen, sowie die Wartung der Beleuchtung während der Adventszeit wurde durch den Gewerbeverein übernommen. Besten Dank an Urs Wuffli und sein Team für den Einsatz und Mithilfe der Weihnachtsaktion.

 

Zum Schluss danke ich allen Sponsoren und Beteiligten recht herzlich, die in irgendeiner Funktion anlässlich des vergangenen Jahres zum guten Gelingen beigetragen haben.

Einen speziellen Dank gehört den Medien und der Presse, welche im letzten Jahr immer objektiv, grosszügig und zuverlässig über die Aktionen des Gewerbevereins Oftringen berichtet haben.

Somit schliesse ich meinen Jahresbericht und danke allen für Ihre Aufmerksamkeit.

 

Oftringen, 25.3.2015

Der Präsident

Beat Läubli

© Burki Scherer AG  -  www.web-praesenz.ch